Andrea Föniger hat das Bürgermeisteramt der Stadt Schöppenstedt übernommen. In einer öffentlichen Ratssitzung wurde die 53-Jährige jetzt vom Rat der Stadt einstimmig gewählt. Die Neuwahl war nötig geworden, nachdem Karl-Heinz Mühe dieses Amt nach fast 29 Jahren aufgab um, wie er mehrfach begründet hat, Jüngeren Platz zu machen.
Andrea Föniger stammt ursprünglich aus Bansleben und wohnt seit 1985 in Schöppenstedt. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder plus Schwiegersohn. Seit Jahren ist sie bereits vielfach ehrenamtlich tätig. So ist sie z.B. im Kirchenvorstand der evangelischen Dreieinigkeitsgemeinde zu Schöppenstedt tätig, wo sie u.a. das Seniorenfrühstück begleitet. Auch beim St. Stephanus Markt ist sie seit Jahren aktiv dabei. Darüber hinaus ist sie Mitglied im TSV Schöppenstedt, wo sie u.a. Kinderharzfahrten organisiert. Sie ist Mitglied der FiSch-Radtour (Ferien in Schöppenstedt) und des Stadtfestteams. Mitglied ist Andrea zudem bei der Freiwilligen Feuerwehr in Schöppenstedt und dem hiesigen Freibadverein. Auch politisch hat sich die neue Bürgermeisterin bereits seit Jahren eingebracht. Seit 2016 war sie als stellvertretende Bürgermeisterin tätig. Zudem ist sie stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins. Zur Vorbereitung auf das Bürgermeisteramt hat Andrea zahlreiche Wochenendseminare belegt.  Themen waren u.a. Finanzwirtschaftliche Steuerung, Rhetorik und Organisation, politische Arbeit im Ortsverein und Grundlagen der Kommunalpolitik.
Andrea Föniger hat in ihrer Antrittsrede bereits deutlich gemacht, dass sie gern mit allen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen möchte. “Ich gehe gern auf Menschen zu, ich freue mich sehr auf mein neues Amt als Bürgermeisterin. Ich hoffe auch diejenigen zu überzeugen, die mir noch skeptisch gegenüber stehen. Ich werde mich voll und ganz für die Belange meiner Heimatstadt einbringen. Das verspreche ich!” 
  1. ARMINKAUPERT@T-ONLINE.DE sagt:

    Habe es eben erst gelesen , freue mich sehr für dich. Gruesse an alle.werde deine Karriere beobachten (kam !?) A

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.