Die Stadtratsfraktion der SPD Schöppenstedt freut sich, dass ein weiteres Projekt umgesetzt wurde. Zusammen mit dem Eitzumer Ortsvorsteher Tobias Tank besichtigte ein Teil der Schöppenstedter SPD-Stadtratsfraktion die neue Brücke beim Dorfgemeinschaftshaus in Eitzum. Nachdem sich der Zustand der Brücke in den letzten Jahren zusehends verschlechtert hatte und schon einige Reparaturen durchgeführt wurden, hatsich der Stadtrat im Frühjahr dazu entschieden die Brücke grundlegend renovieren zu lassen. Die Wahl fiel auf eine Holzkonstruktion, da sich diese von der Optik am besten in den Bereich der Altenau und des Spielplatzes einbettet. Andere Baustoffe wie Beton waren für die Ratsherren keine Option, so Fraktionsmitglied Kerstin Hübner. Der EitzumerRatsherr Philipp Ulrich begrüßt die Entscheidung für eine Holzkonstruktion und freut sich, dass die Eitzumer nun wieder einen sicheren Übergang zum schönen Spielplatz und zum Dorfgemeinschaftshaus haben.

Ferner diskutieren die Ratsmitglieder vor Ort die Möglichkeiten zur barrierefreien Gestaltung des Dorfgemeinschaftshauses. Hierzu und zu den anderen beiden Dorfgemeinschaftshäusern wurde den Ratsmitgliedern bereits ein Konzept eines Architekturbüros vorgelegt. Im Haushalt der Stadt sind bereits Gelder für mögliche Maßnahmen eingestellt, so Bürgermeisterin Andrea Föniger.

Bürgermeisterin Andrea Föniger, die Ratsherren Philipp Ulrich, Kolja Mühe, Ortsvorsteher Tobias Tank, Ratsherr Karl-Heinz Mühe und Ratsfrau Kerstin Hübner

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.