Richtungsentscheidungen auf den Weg gebracht
Überall werden Versammlungen und Zusammenkünfte abgesagt und vermieden. Auch die Schöppenstedter SPD-Fraktion hat ursprünglich terminierte Sitzungen bereits verschieben müssen. Zu wichtigen Abstimmungsentscheidungen und als Vorbereitung für die anstehende Ratssitzung musste sich die Fraktion jetzt allerdings im großen Sitzungssaal des Schöppenstedter Rathauses treffen. Dabei waren die Hygienevorschriften oberstes Gebot. So durfte die Atemmaske erst am Schreibtisch abgesetzt werden, die entsprechenden Abstände mussten gewahrt sein und Fenster wurden zur Belüftung geöffnet. “Zudem mussten sich die Teilnehmer die Hände vor Eintritt desinfizieren und wurden von mir angehalten ihre Wortbeiträge möglichst kurz zu halten,” berichtet Kolja Mühe, der als stellvertretender Fraktionsvorsitzender die Zusammenkunft leitete. Die einzelnen Punkte wurden so lang wie nötig, aber auch so kurz wie möglich abgehandelt. Am Ende wurde zu allen Tagespunkte einstimmig entschieden. Auch in der Kürze liegt eben manchmal die Würze!
Foto: (v.l.) Kerstin Hübner, Karl-Heinz Mühe, Kolja Mühe, Dirk Petersen, Philipp Ulrich, Marcus Bosse und Andrea Föniger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.